Das Thema Anzeigensequenzierung ist besonders bei Youtube ein wertvolles, langersehntes Feature.

Wie cool wäre es denn, wenn man Interessenten, ohne kompliziert mit Zielgruppen-Ausschlüssen zu arbeiten, eine bestimme Sequenz an Videoanzeigen zeigen könnte? Jedes Video darf nur maximal einmal gesehen werden und der Interessent wandert Schritt für Schritt durch deine Video-Sequenz. Außerdem kommt hinzu, dass er mit jedem Schritt mehr über dein Produkt, deine Marke und deine Geschichte erfährt? Endlich Schluss mit den fast schon nach Spam klingenden “WIX.COM” Werbungen!

Das was ich beschreibe, ist nun mit der neu eingeführten Funktion in deiner Videokampagne verfügbar:

Video Ad SequencingGerade heute am 11.11.2018 habe ich die Funktion entdeckt und gleich ausprobiert!

Mehr dazu kannst du direkt auf der Google Support Seite lesen: https://support.google.com/google-ads/answer/9161595?hl=de#null. Um die Definition von Google einmal offenzulegen:

With video ad sequencing, you can tell your product or brand story by showing people a series of videos in the order that you define. You can use a video ad sequence campaign to build interest, reinforce a message, or create a unifying theme.

Um Euch aber schon mal Informationen zum Setup zu geben, habe ich dieses Video gemacht. Hier jedoch einmal die Informationen zusammengefasst:

Auswahl an Gebotsoptionen:

  • Ziel CPM (Empfohlen)
  • Maximaler CPM
  • Maximaler CPV

Anzeigenformate:

  • TrueView in-stream ads
  • Bumper ads
  • Eine Kombination zwischen TrueView in-stream und Bumper Ads

Hinweis: Deine Gebotsstrategie führt dazu, welche Anzeigenformate du auswählen kannst.

Anzeigenformate

Um zu vermeiden, dass Nutzer deine Anzeigensequenz zu häufig sehen, gibt es pro Sequenz maximal einmal in 30 Tagen die Chance deine Sequenz zu sehen! (Thema: Frequency Capping)

Wichtigster Vorteil:
– Deine Videoanzeigen nun endlich in einer Reihenfolge! Sprich: User können eine Sequenz an Werbeanzeigen durchlaufen.
– Immer tiefere Qualifizierung pro Schritt nun möglich: In der Customer Journey sind unterschiedliche Botschaften pro Stelle natürlich ideal. Somit gibt dir die Anzeigen-Sequenzierung die Möglichkeit kleine Häppchen an Content zu erstellen, um somit den User immer mehr über dein Produkt aufzuklären.

Um das einmal aufzuzeigen hier ein Beispiel, das ich gleich getestet habe:

Video Ad Sequencing

Die Strategie bei diesem Test war es, durch zwei kleine Videos am Anfang (Dauer: 6 Sekunden pro Video) dem User jeweils mit nur einem Produktvorteil zu begegnen. Bloß nicht zu viele Infos in einem Video, sondern einfach nur den Hauptvorteil nennen, warum Leute das Produkt gerne kaufen. Im zweiten Video genau dasselbe jedoch für einen anderen Vorteil vom Produkt. Im dritten Video gab es Testimonials – also Leute, die das Produkt bereits genutzt haben – so dass neben der Hauptfunktion auch gleich gezeigt wird, dass Menschen das Produkt erfolgreich genutzt haben. Im letzten Video der Sequenz gab es dann einen Call-To-Action mit dem Hinweis, dass das Produkt unter der folgenden Website zu kaufen wäre.

Mehr Infos dazu:
– Über Anzeigensequenzierung: https://support.google.com/google-ads/answer/9161595
– Erstellung: https://support.google.com/google-ads/answer/9172870