Ich dachte mir, es macht Sinn ein paar aktuelle Google Ads Anzeigen zu analysieren, um euch einfach mal meinen Gedankenprozess offenzulegen. Vielleicht hilft das dem einen oder anderen bei der Gestaltung seiner Anzeige weiter.

Fangen wir doch mit einem physischen Produkt an…hm…was könnte ich gerade gebrauchen…ah! Eine Schreibtischunterlage! Was spuckt mir Google selbst als Auto-Suggest aus? Hier die Antwort:

„Schreibtischunterlage Leder mit Kantenschutz“.

Hört sich für mich nach einem langen sowie spezifischen Suchbaum aus – sehr gut! Damit können wir arbeiten. Was sagen nun die Adwords Anzeigen?

TEIL 1: DIE ERSTE ADWORDS KAMPAGNE EINRICHTEN >

Für mich sind im Prinzip zwei Dinge bei einer Adwords Anzeige wichtig:

  1. Wurden alle verfügbaren Felder der Anzeige verwendet? Dazu zählen Titel, Beschreibung, URL und Anzeigen-Erweiterungen, als auch…
  2. …die inhaltliche Ausgestaltung der Anzeige! Dies ist eigentlich entscheidend für die Klickrate und somit auch der Conversion. Passt der Anzeigentext denn auch zum Suchbegriff und was suggeriert die Landing Page?

Alles zusammen wird auch durch den von Google selbst entwickelten Qualitätsfaktor bewertet, aber ich denke, dass ein Mensch das hier noch mal besser beurteilen kann.

Springen wir in die Analyse…

Anzeige 1

2 von 3 Titel werden angezeigt

Es fällt direkt der Preis „ab 99€“ sowie die Telefonnummer auf! Zahlen sind generell sehr gut für die Klickrate – vor allem bei physischen Produkten. Deswegen achte hier idealerweise auf das Hinzufügen von Zahlen im Titel. Aber nicht zu viele!

Meine Suchanfrage wird direkt im ersten Titel „Leder-Schreibunterlage“ aufgenommen.

Beim Titel 2 „exklusiv nachhaltig langlebig“ könnte ein etwas stärkerer Ausdruck stehen, wie z.B. „Versandkostenfrei“, „mit oder ohne Kantenschutz“, der Markenname ODER noch viel besser „handgefertigt in Deutschland“.

Beschreibung: Die Beschreibung zeigt eine große Anzahl an Möglichkeiten, die der Shop anbietet. Es wurden alle 180 Zeichen verwendet.

Fazit:

Auffällig sind die Zahlen im Titel als auch in der Beschreibung.

Was fehlt bzw. nicht angezeigt wird, sind die Erweiterungen.

Entweder ist die Anzeige durch sehr hohe Gebote auf Position 1 oder aber aufgrund der Relevanz bzw. der Historie. Das kann man leider nicht ableiten. Was verrät uns der Blick auf die Landing Page? Was ihr nicht sehen könnt, aber was die Landing Page zeigt – ich habe da den Hersteller gesucht und nicht auf die Anzeige geklickt – der Hersteller bietet tatsächlich als Auswahl den Kantenschutz an, was die anderen nicht tun!

Anzeige 2:

3 von 3 Titel werden angezeigt

Der Haupt-Suchbegriff erscheint direkt an erster Stelle (Titel 1), was sehr gut ist. Sehr gut ist auch Titel 2 „Büroaccessoires nach Maß“ da dies eine nähere Erläuterung des Themas ist. Also das, was bei der ersten Anzeige im Titel gefehlt hat.

Die wichtigsten Wörter meiner Suchanfrage – also das Haupt-Keyword „Schreibtischunterlage Leder“ – kommt auch in der Beschreibung vor – siehe fett gedruckte Wörter. Das erhöht natürlich die Klickrate, da dies ein zusätzliches Hervorheben der Anzeige mit sich bringt. Schön geschrieben finde ich „Mit ihrem Logo für einen Hauch Luxus“ in der Beschreibung.

Generell wurde womöglich nur eine Beschreibung mit Inhalt gefüllt. Das kann damit zu tun haben, dass das Unternehmen lange nichts mehr an den Anzeigen geändert hat (nach den letzten Updates in Q4/2018), oder es bewusst so gewählt hat. Bei vielen Kunden, die ich übernehme, wurde seit Jahren nichts mehr an den Anzeigen geändert. Aus meiner Sicht verpasst man da mögliche Kommunikations-Chancen mit den Interessenten.

Hier gibt es gegenüber der ersten Anzeige Sitelink Erweiterungen.

Fazit:

Puristische Anzeige mit allen wichtigen Elementen.

Anzeige 3:

2 von 3 Titel werden angezeigt.

Der Suchbegriff erscheint hier auch direkt im Titel 1 und wird im Titel 2 mit „Nach Maß bestellen“ gut erweitert. Auffällig ist, dass diese Anzeige ebenso die Erweiterungen in der URL mit „leder/unterlagen“ hat.

Es werden alle 180 Zeichen der zwei Beschreibungs-Felder verwendet hat, so dass die Anzeige sehr groß wirkt. Ebenso kommt in der Beschreibung auch das Haupt-Keyword vor!

Sitelinks & Erweiterungen mit Zusatzfunktionen wurden ebenso genutzt, so dass hier noch mal mehr Werbefläche eingenommen wurde. Wichtig ist, dass ihr versucht so viele spezifische Erweiterungen mit rein zu nehmen, wie möglich.

Fazit:

Gelungene Anzeige mit allen notwendigen Erweiterungen!

Zusammenfassung:

Welche Anzeige finde ich besonders gut?

Für mich ist die dritte Anzeige sehr gut gelungen, da sie alle Elemente einer vollständigen Adwords Anzeige beinhaltet.

Auch wenn die Position zum aktuellen Zeitpunkt nur Platz 3 ist, kann das viele Ursachen haben. Ggf. arbeitet hier auch ein Profi und hat die maximalen Gebote genau so eingesteuert, dass gerade so Platz 2-3 realisiert werden, da dort der Mix zwischen Conversion und max. CPC in einer guten Balance stehen oder andererseits, dass die anderen beiden Hersteller einfach extrem hohe Gebote eingesteuert haben und so früh am Morgen – es ist 8:30 Uhr – noch ausreichend Werbebudget haben.

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen und bis zum nächsten Mal!